Stand Up Comedy – 1.Versuch

Sehr verehrtes Publikum. Ich freue mich heute zum ersten Mal auf der Bühne stehen zu dürfen mit meinem eigens zusammengestellten 5-7 Minuten Programm, dass sie hoffentlich alle vom Hocker haut. Ob vor Lachen, Weinen, Schreien oder Langweile, ist mir nicht egal, trotzdem werde ich so tun als ob, ganz einfach um mich selbst zu schützen.

Angefangen dieses Programm zu schreiben, habe ich damit, google zu fragen, wie viele A4 Seiten einer 5-7 Minuten Rede entsprechen. Gestoßen bin ich auf einen Eintrag auf quora.com, wo ein sogenannter Elias Hubert schreibt, ich zitiere: “Man sagt, dass man in 10 Minuten etwa 1000 Wörter sagen kann.” …und weiter: “Wer mehr als 1000 Wörter in 10 Minuten sagt, redet zu schnell.”

Das erste, das mir in den Sinn kam war “Gut, dass ich ein bisschen Ahnung von Mathematik habe.” Immerhin genug um MigrantInnen in Mathe zu trainieren, was ich von März bis Oktober mache, auf geringfügiger Basis, sprich zu 6 Stunden pro Woche. Das muss reichen. Für mich lohntechnisch, für die MigrantInnen fachlich…. Als nächstes dachte ich sofort „Oh Gott – wo soll ich nur anfangen zu kürzen?”

Jedenfalls, ich hab mich noch gar nicht richtig vorgstellt.

Meine Mutter wollte mich ursprünlich Saskia nennen, ich bin allerdings doch eine Marie geworden, was so viel heißt wie “die von Gott geliebte”. Ich weiß nicht, wer von ihnen die Bedeutung seines Namens kennt, für mich war das allerdings immer wichtig, genauso wichtig wie die mir zugeschriebenen Eigenschaften als Schütze-Sternzeichen. Ich glaube nämlich an sowas, ja, auch als Mathe-Trainerin kann man einen Hang für das Absurde haben. Wissenschaft und Aberglaube sind ja oft eng miteinander verbunden. Immerhin glauben wir an die absurdesten Theorien, zum Beispiel, dass die Erde eine Scheibe ist, bis sie widerlegt werden. Jedenfalls bin ich also doch eine Marie geworden, “die von Gott geliebte”.

Warum ich das so betone, naja, sie können sich nicht vorstellen, wie es mir wie Schuppen von den Augen geregnet ist, als mir das einmal bewusst war. Da hat plötzlich alles einen Sinn ergeben.

Mein Ex-Freund zum Beispiel, der ständig behauptet hat, er sei Gott. Dabei bin ich doch ohne Bekenntnis. Weder getauft noch gefirmt, gerade mal ab und an, an Weihnachten eine Kirche betreten oder zur Hochzeit der Tante in der letzten Reihe gebetet, dass mich doch auch eines Tages das Liebesglück ereilt. Ansonsten in der Jugend eher Anarchie gelebt und auf Regeln geschissen. Mit 12 den ersten Vollrausch, inklusive Kotzorgie, mit 14 entjungfert und den ersten Joint geraucht, mit 22 eine Abtreibung, mit 25 das erste Mal harte Drogen. Jus in dem Moment als ich mich dem Glauben zuwenden wollte, brachen die ersten Psychosen aus. Verfolgungswahn, Paranoia, die Nazis seien hinter mir her, dachte ich. Diagnose Bipolar. Und zu guter letzt mit 30 vergewaltigt vom eigenen Freund, der Gleiche, der behauptet hat Gott zu sein.

Ja, da habe ich mich wirklich gefragt, ob mein Ex einen derben schwarzen Humor hat oder ob die Psychosen schon immer da waren und ich auf der Suche nach Liebe einfach áuf einer Psychose hängen geblieben bin. Weil anders kann ich mir nicht erklären, wieso ich mir das alles gefallen hab lassen. Sonst hätten mich meine Eltern doch Jesus genannt, der ist auch für seinen Glauben gestorben. Und mein Ex, sprich Gott, war eine Zeit lang, das Einzige, an das ich glauben wollte, ja ich habe meinen Glauben obendrein noch vor allen anderen verteidigt.

Sei’s drum, hier stehe ich nun also und versuche ihnen auf amüsante Art und Weise eine ziemlich traurige Lebensgeschichte in Comedy zu verpacken, während ich ihnen gleichzeitig total ernüchternd gesagt habe, dass es einen Gott gibt, nur eben nicht so, wie sie ihn sich vorgestellt haben. Insgeheim denken sie jetzt genau das, was ich mir die ganze Zeit gedacht habe: “Oh Gott, hoffentlich hat das bald ein Ende.”

Und ich werde sie nicht enttäuschen, das Einzige was ich sie fragen möchte ist: “Wenn Gott die Initalien N.S. hat, hab ich dann eine Psychose, wenn ich glaube die Nazis seien hinter mir her und wollen mir was antun?”

XD XD XD XD XD XD XD XD XD XD XD XD XD XD XD XD XD XD XD XD XD XD XD XD XD XD XD XD XD XD XD

Also quatsch mich nicht an 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s